Dark Chamber Pop for the faint of heart

Sidetrack Walker steht für Atmosphäre und ehrliches, emotionales Songwriting. Für das Independent-Musikprojekt bezieht der deutsche Künstler Dominik Sonders Einflüsse aus Genres wie Modern Classical, Progressive/Art Rock, Dark Folk, Doom und Darkwave.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


News

Neues Album: The Art of Starvation

Die Instagram-Nutzer unter euch wissen es bereits: Das neue Sidetrack-Walker-Album trägt den Titel „The Art of Starvation“. Es wird bald erscheinen, also bleibt dran! Hier die Tracklist:

1. The Odd Moment
2. Only Silence Knows My Name
3. To Invite the Haunting
4. Broken Heartbeats
5. Worlds Collide
6. Wake-Up Call
7. Off Limits
8. Missing Pages
9. Last Line of Defence
10. Will to Leave
11. The Host

Bevorstehende Veröffentlichung des neuen Albums

Aufgrund der Pandemie habe ich beschlossen, die übliche Promophase vor der Albumveröffentlichung diesmal auszuklammern. Stattdessen wird das neue Album bei Bandcamp als Stream und (selbstverständlich ebenfalls kostenfreier) Download freigeschaltet, sobald die finalen Master-Fassungen vorliegen. Jetzt, da sich so viele von euch vorerst an ein zurückgezogenes Leben zu Hause gewöhnen müssen, erscheinen mir weitere vermeidbare Verzögerungen unangebracht. Zeitgleich werden auch die CD-Vorbestellungen anlaufen, die ich verschicken werde, sobald die CDs vom Presswerk eintreffen. Anbieter wie Spotify benötigen allerdings weiterhin einen regulären Veröffentlichungstermin.

Das Albumcover wird in neun Teilen (einer pro Tag) bei Instagram enthüllt. Sobald das Mosaik vollständig ist, werdet ihr unweigerlich auch den Albumtitel kennen. Die einzelnen Teilbilder werden von je einem Tracktitel begleitet. Jetzt Sidetrack Walker auf Instagram folgen und auf dem Laufenden bleiben!

Gesundheitsnotstand: kostenfreie Bandcamp-Downloads

Aufgrund der gegenwärtigen Krise sind Bezahlungen für meine gesamte digitale Diskographie auf Bandcamp ab sofort freiwillig. Wer also zu jenen gehört, die finanziell unter der Pandemie zu leiden haben, kann alle Veröffentlichungen von Sidetrack Walker kostenfrei herunterladen und genießen. Auch die CDs werden bis auf Weiteres zum reduzierten Preis angeboten. Die Verfügbarkeit von Musik als Kraft-, Trost- und Inspirationsquelle scheint mir aktuell wichtiger denn je zu sein. Wenn ihr jedoch die Möglichkeit habt, dann unterstützt das Projekt natürlich gerne weiterhin mit einer Zahlung in für euch vertretbarer Höhe. Tut dies bitte auch bei anderen Künstlern, denn viele von uns haben es zurzeit schwer – ganz besonders jene, deren Einkommen zum Großteil von Liveauftritten abhängt

Bitte nehmt die Situation ernst und bleibt wenn irgend möglich zu Hause, um euch und andere zu schützen. Genießt gute Musik, kocht euch eine ordentliche Mahlzeit oder nehmt euch einen Augenblick Zeit für stille Kontemplation: Eine Krise wie diese kann auch Gelegenheit bieten, Teile von uns wiederzuentdecken, die für gewöhnlich in der Hektik des Alltags untergehen. Bleibt gesund!

Out now: The Host

Die neue Single ist ab sofort erhältlich! Macht euch auf ein ebenso dunkles neues Album Anfang nächsten Jahres gefasst. Grund genug, sich auf 2020 zu freuen! Bis dahin hoffe ich, dass ihr mit „The Host“ ebenso viel Freude haben werdet wie ich sie bei der Entstehung hatte. Hört euch unbedingt auch den fabelhaften Remix von Strukt an! Sidetrack Walker sendet euch die besten Wünsche.

Neue Single erscheint am 27. Dezember

Am 27. Dezember erscheint die neue Sidetrack-Walker-Single „The Host“, die einen Vorgeschmack auf das nächste Jahr bietet. Denn Anfang 2020 folgt das neue Album, auf dem der Song mit verbessertem Sound enthalten sein wird. Neben einer Vollversion und einem Radio-Edit wird die Single auch einen Remix von Strukt enthalten, dem elektronischen Projekt von niemand Geringerem als Andre Jonas. Er hat „Come What May“ abgemischt und ist auch für das Mastering von „The Host“ verantwortlich. Macht euch auf das bisher dunkelste Material von Sidetrack Walker gefasst, das einige Überraschungen bereithält!

Erste Pressestimmen

Zwei erste Reviews von Come What May sind erschienen, beide sehr wohlwollend:

„Ein gut gemachtes und interessantes Album mit offensichtlich sehr persönlichen Texten, anspruchsvoll und vielseitig.“ (8/10)

Nick Harkins (Doom-metal.com), 16.02.2019. Vollständiges Review lesen (Englisch)

„Die kleinen Wunder ‚Savour‘ und ‚Ghost Stories‘ werden uns in ihren Bann ziehen. Dominiks Hauptfähigkeit ist es, seinen Kompositionen beeindruckend effektive musikalische Strukturen zu verleihen.“ (4.25/5)

Gabriel Badelier (Progcritique.com), 14.02.2019. Vollständiges Review lesen (Französisch)

Auch könnt ihr nun so ziemlich alles über Sidetrack Walker erfahren, was ihr wissen wollt: Mein Freund Mike Liassides von Doom-metal.com hat in seinem Interview meinen musikalischen Werdegang überaus gründlich ausgeleuchtet.

Out now: Come What May

Mein lange angekündigtes Album Come What May ist heute endlich erschienen, und zwar nicht nur digital, sondern auch als CD (limitiert auf 500 Exemplare)! Für diesen großen Moment fehlen mir die passenden Worte, daher lasse ich die Musik für sich sprechen.

Gleichzeitig erscheint nun auch eine auf 300 Stück limitierte CD-Ausgabe des Vorgängers Mirrors and Mirages. Am preisgünstigsten sind die CDs bei einer Bestellung direkt bei mir über das Kontaktformular. Sie sind aber auch bei Bandcamp und Discogs erhältlich, werden in Kürze an ausgewählte Plattenläden geliefert und mittelfristig bei Amazon und Ebay verfügbar gemacht.

Jetzt wird erst mal gefeiert…

 

 

Come What May erscheint am 25. Januar

Nach zahllosen Verzögerungen wird das lang erwartete Album Come What May nun endlich erscheinen. Die bisher vielseitigste Sidetrack-Walker-Veröffentlichung spielt klanglich auf professionellem Niveau mit: Sie wurde von Andre Jonas abgemischt und von keinem Geringeren als der Prog-Legende Jacob Holm-Lupo (White Willow, The Opium Cartel) gemastert.

Neben dem üblichen Vertrieb über Download- und Streaming-Dienste wird es auch eine auf 300 Stück limitierte CD-Ausgabe von Come What May geben, die erste physische Veröffentlichung von Sidetrack Walker überhaupt. Ab sofort sind Vorbestellungen über das Kontaktformular möglich, was etwas günstiger sein wird als ein späterer Kauf über Bandcamp oder Discogs.

Zeitgleich wird auch Mirrors and Mirages als limitierte CD erscheinen. Beide Alben können zum Sonderpreis im Paket bestellt werden, Näheres dazu siehe Kontakt.

Dies ist ein wahrlich großer Moment für Sidetrack Walker, und ich kann es kaum erwarten, das gesamte Album endlich mit der Welt zu teilen. Fürs Erste wünsche ich viel Freude mit den zwei Vorschau-Tracks bei YouTube, die bald auch bei Bandcamp erscheinen werden!